Rhönradturnen

Bei uns steht die Welt Kopf!

Wir, die Rhönradturner von der Eintracht Frankfurt, möchten euch eine neue Sportart vorstellen. Egal, ob groß oder klein, jung oder alt, jeder kann bei uns mitmachen. Wer schon immer einmal die Welt auf den Kopf stellen wollte oder etwas Neues und Ungewöhnliches ausprobieren wollte, ist bei uns richtig. Rhönradturnen kann jeder erlenen, warum nicht auch ihr? Wir würden uns freuen, wenn ihr bei uns vorbeischauen würdet.

Rhönrad
Rhönräder warten auf ihren Einsatz

Wettkampfdisziplinen

Geradeturnen

 

Das Rhönrad bewegt sich rollend auf beiden Reifen. Der Turner befindet sich dabei im Rad und bestimmt durch Körperverlagerung die Bewegungsrichtung.

 

Beim Geradeturnen unterscheidet man zwischen zentralen und dezentralen Übungen. Bei den zentralen Elementen befindet sich der Turner überwiegend im Radmittelpunkt, während er sich bei den dezentralen Elementen überwiegend außerhalb des Radzentrums befindet, wodurch eine besondere Schwungwirkung erzielt wird.

Geradeturnen

Spiraleturnen

 

Beim Spiraleturnen bewegt sich das Rhönrad kreisförmig auf einem Reifen. Durch entsprechende Körperverlagerung hält der Turner das Rad auf der Kreisbahn und führt dabei verschiedene Übungen aus, die in einem Schwierigkeitskatalog in A-, B-, C- und D-Teile eingeteilt sind, ebenso beim Geradeturnen.

Spiraleturnen

Sprung über das Rad 

                                                           

Beim Sprung setzt der Turner das Rad von außerhalb in Bewegung. Nach einem schnellen Anlauf und dynamischen Absprung gelangt der Turner auf das Rhönrad und erreicht durch kräftigen Abdruck bzw. Absprung eine Flugphase, um am Ende sicher auf der Matte zu landen. Man unterscheidet verschiedene Sprungarten (Salti, Überschläge, ...), die entsprechend ihrer Schwierigkeit eine unterschiedliche Höchstnote haben.

 

Sprung über das Rad

Geschichte des Rhönradturnens

 

Otto Feick meldete 1925 seinen “Kindheitstraum” - das selbst entwickelte Rhönrad- zum Patent an und begann in Schönau an der Brend (Rhön) mit der Rhönradherstellung. Er machte sein Freizeit- und Sportgerät durch Schauvorführungen mit Würzburger Turnern in Europa und Übersee populär. Nach kurzer Zeit wurden in den Vereinen die ersten Rhönradabteilungen gegründet und es entstanden feste Kontakte zum Ausland.


1960     fanden die ersten Deutschen Einzelmeisterschaften in Hannover und

1961    die ersten Deutschen Vereinsmeisterschaften in Würzburg statt.

1973     wurden die Rhönräder mit einer PVC-Beschichtung versehen.

1975     Jubiläum: 50 Jahre Rhönrad

1992     Europameisterschaften in der Schweiz

1994     Gründung des Internationalen Rhönradverbandes (IRV) in der Schweiz.

1995     1. Weltmeisterschaften in den Niederlanden

1997     2. Weltmeisterschaften in Antwerpen

1999     3. Weltmeisterschaften in Limburg, Deutschland. Deutschland war erfolgreichste Nation, ebenso in den Jahren 2001 und 2003.

2005     Jubiläum: 80 Jahre Rhönradturnen ; WM und Internationales Deutsches Turnfest in Berlin

2007     WM in Salzburg (Österreich)

2009    WM in Baar (Schweiz)

2011     WM in Arnsberg (Deutschland)

2013     WM in Chicago (USA)


Heute wird Rhönradturnen in ca. 200 Vereinen in der Bundesrepublik ausgeübt. Rhönradturnen hält fit, macht Spaß und bietet Turnbegabten eine besondere Form von leistungsorientiertem Turnsport. Inzwischen rollen die Rhönräder auch in der Schweiz, Österreich, Italien, Israel, Portugal, Frankreich, den Niederlanden, Belgien, Dänemark, Schweden, Norwegen, Großbritannien, Schottland und sogar in Japan und den USA.

 

Wenn das euer Interesse geweckt habt, dann schaut doch mal bei unserem Stand beim FamilienSportFest vorbei, wir würden uns freuen. Und vielleicht gefällt es euch, zu sehen, wie die Welt Kopf steht. In diesem Sinne: Bei uns rollt alles, rollt doch mal mit!

 

 

Rhönradtraining

DIE Attraktion:

Eberhard Gienger, Weltmeister am Reck und

3-facher Weltcup-Sieger im Turnen springt zur offiziellen Eröffnung des Familien-SportFests mit dem Fallschirm aus einem Flugzeug ab und landet im Stadion am Brentanobad!

Veranstaltungsort: Brentanobad und Stadion am Brentanobad Frankfurt

Tauchen

Packt eure Schwimmsachen ein und erlebt das FamilienSportFest unter Wasser!

Empfehlen Sie diese Seite auf: