Das 8. FamilienSportFest findet am Samstag, 06. Juli 2019 von 11-17 Uhr im Stadion am Brentanobad und im Brentanobad statt.

Die offizielle Eröffnung des 7. FamilienSportFests am 7. Juli im Brentanobad und Stadion am Brentanobad 

Mit dabei (v.l.):

Brigitte Tilly, Prokuristin der Frankfurter Bäder
Dr. Matthias Mehl, Stadtrat
Günter Wagner, Sportklinik Frankfurt und Sportklinik Bad Nauheim
Roland Frischkorn, Vorsitzender Sportkreis Frankfurt
Bodo Pfaff-Greiffenhagen (CDU), Mitglied des Landtages
André Kröger, Moderator

Am 7. Juli zwischen 11 und 17 Uhr im Brentanobad und Stadion am Brentanobad: mehr als 35 Sportarten - die wohl größte Auswahl an Sportarten, die es in Frankfurt auf einem Fleck zu entdecken gibt.

 

Mit Mitmachangeboten und Vorführungen zu Land, zu Wasser und in der Luft fand das FamilienSportFest bereits zum siebten Mal statt.

 

Auf einer Gesundheitsmeile lernten Besucher Verfahren aus der Leistungsdiagnostik wie Laktakt-Tests kennen und erhielten Beratung für ihr individuelles Trainingsprogramm. Genießen und Schlemmen was auf dem trendigen Food-Truck-Areal angesagt.

 

Festbesucher erhielten von 11 bis 17 Uhr freien Eintritt ins Schwimmbad.

Sport für die ganze Familie!

Beim FamilienSportFest im Brentanobad und Stadion am Brentanobad bieten die Frankfurter Sportvereine für jeden die Möglichkeit, die verschiedensten Sportarten auszuprobieren – von American Football bis Zumba.

 

"Hinter unserer ‚Sportstadt Frankfurt‘ verbirgt sich eine große Sportfamilie aus Vereinen und Organisationen, die dieses Fest jedes Jahr mit Leben füllt. Zurecht kann man das FamilienSportFest als ‚Schaufenster des Breitensports‘ bezeichen“, so Sportdezernet Markus Frank.

 

Sportkreisvorsitzender Roland Frischkorn freut sich über die kontinuierlich steigende Bedeutung des Events bei Vereinen und Besuchern: „Das FamilienSportFest hat für den Breitensport in Frankfurt mittlweile eine ähnliche Bedeutung wie etwa das Museumsuferfest für die Kultur.“

 

Mit dem Brentanobad als Teil des Verantaltungsareals ist das Fest bestens für verschiedenste Wassersportarten gerüstet. Wie bei den Sportarten zu Land ist auch das Programm zu Wasser vielseitig. Beispielsweise bieten die BäderBetriebe Frankfurt (BBF) Aqua-Cycling und -Gymnastik an, der Eisenbahner Sportverein ermöglicht es, das Schwimmbecken per Kanu zu erkunden. Von der TG Bornheim gibt es ein Wassergymnastik-Programm für Erwachsene und Kinder.

Frank Müller, Geschäftsführer der BBF: „Wir freuen uns sehr, als Gastgeber alle Frankfurterinnen und Frankfurter in Europas größtes Freibad einzuladen, das mit 11.000 Quadratmetern Wasserfläche genug Platz für das abwechslungsreiche Programm des Festes bietet.“

 

An Land werden neben populären Angeboten wie Volleyball und Tennis auch kleinere Sportarten wie Prellball und Trendsportarten wie Jumping Fitness zum Angebot gehören. Auf der Bühne im Stadion wird es neben Aufführungen auch angeleitete Mitmachangebote wie Zumba, Aikido und Fechten geben.


Die Sportkliniken Bad Nauheim und Frankfurt werden auf einer Gesundheitsmeile Verfahren aus der Leistungs-diagnostik wie Laktat-Tests und Spiroergometrie präsentieren.

 

Kulinarische Vielfalt hält das neue Food-Truck-Areal des Festivals bereit. Mit einer Bandbreite von asiatisch bis orientalisch wird für jeden Geschmack etwas dabei sein.

 

Wer am 7. Juli mit dem Rad nach Rödelheim kommt, kann die Gelegenheit nutzen und dieses beim Allgemeinen Deutschen Fahhradclub (ADFC) unter Vorlage des Kaufbelegs codieren lassen.

 

Das FamilienSportFest ist eine Initiative des Sportkreises Frankfurt, der BäderBetriebe Frankfurt, des Sportamtes sowie der Sportklinik Bad Nauheim und der TG Bornheim.

Fotohinweis: Werner Wabnitz, Pressereferent Hessischer Schützenverband

Freuen sich auf das FamilienSportFest (von links nach rechts):
Peter Benesch, Vorsitzender Sportjugend Frankfurt;

Roland Frischkorn, Vorsitzender Sportkreis Frankfurt;

Günter Wagner, Campus Sportklinik Bad Nauheim;

Markus Frank, Stadtrat der Stadt Frankfurt a.M., Dezernet für Wirtschaft, Sport, Sicherheit und Feuerwehr (Dezernat IX);

Rolf Richter, Präsidenten des Hessischen Tauchsportverbandes e.V.; 

Jasmin Czogalla, Sportkreis Frankfurt;

Beate Wolff, Hessischer Schützenverband e.V.  

Veranstaltungsort: Brentanobad und Stadion am Brentanobad Frankfurt, Rödelheimer Parkweg, 60489 Frankfurt am Main